Über mich

regu_kl

Regula Meissner

Meistens arbeite ich mit Shiatsu, nach der Behandlung wollen viele selbst weiter an ihrem Wohlbefinden arbeiten, das ist mit MicroBodyWork möglich.

Inspiriert, auch durch die Körperarbeit von Tom Bowen und Wilhelm Reich entstand MicroBodyWork. Wenn man länger übt, kommt es zu den bekannten Entladungen, Wohlempfindungen und der Atem beginnt wieder frei zu fließen. Da Körper und Geist nicht getrennt voneinander wirken, kann man die Technik durch Meditation ergänzen. Das lebt sich  einfacher ohne Schmerzen und es sinnvoll loszulassen.

Die Entdeckungen Wilhelm Reichs zur Lebendigkeit des Körpers,  genau da liegt die Magie des Lebens, wir funktionieren mit Freude einfach besser. Die Beweglichkeit immer im Alltag halten hilft sehr. Wenn innere Widerstände gelöst werden, wird Schicht für Schicht Energie frei, das Atmen wird leichter und das Leben authentischer. Mir geht es mit dem Projekt darum Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Weitere Tipps:

Heilerde, kaltes und warmes Wasser sind je nach Bedarf hilfreich.
Positive Gedanken täglich vermehren und allen fühlenden Wesen Glück wünschen.

Äußere Beweglichkeit:

Mit statischen Dehnungen wie z.B. sehr langsames, sanftes Yoga oder Pilates.
Wenn man keine Schmerzen hat, kann man auch mit Seilhüpfen etwas für die Faszien tun.

Innere Beweglichkeit:

  • nicht verharren oder verhärten
  • jede Bewegung kann zur Dehnung werden

Atemübungen:

  • mühelos atmen und bewegen
  • einatmen anspannen / ausatmen entspannen

DSC_0040

 

Naturkosmetik und Shiatsu
in der Ladenpassage vom Hotel Roth
in Westerland Naturkosmetik und Shiatsu

Blog